Demografische Entwicklung Baby-Boomer in der Schweiz

Die Entwicklung der Baby-Boomer Generation

Die Generation der Baby-Boomer hat sich still und leise zur grössten und kaufkräftigsten Bevölkerungsgruppe der Schweiz entwickelt. Diese Generation ist konsumfreudig, unternehmenlustig und wesentlich vitaler als ihre Eltern, das «gefühlte Alter» liegt 10 bis 15 Jahre unter dem kalendarischen Alter.

Die jüngsten Vertreter der Generation der Baby-Boomer sind rund zehn Jahre vom Pensionsalter entfernt. Die demografische Entwicklung zeigt, dass diese Generation das Konsumverhalten in der Schweiz in den nächsten 15 -20 Jahren weiterhin massgeblich beeinflussen wird.

Allerdings orientiert sich diese Generation an Wertewelten, die nicht mit denen jüngerer Menschen übereinstimmen. Deshalb sind Marketing und Kommunikation in besonderer Weise gefordert. Sie müssen diese Wertewelten kennen und sich darauf abstützen, sofern sie an der Kaufkraft der Generation 50 Plus partizipieren wollen.

Generationen-Marketing mit Blick auf die Baby-Boomer wird für die meisten Unternehmen immer wichtiger. Das Durchschnitts-Alter der Bevölkerung wird weiter steigen, während die Gesamtbevölkerung schrumpft. Dadurch wird die Akzeptanz des Alters zunehmen und die Fixierung auf die Jugendlichkeit in den Hintergrund rücken.

Diese Entwicklung betrifft nicht nur die Branchen Gesundheit und Körperpflege, sondern praktisch alle Anbieter von Konsumgütern und Investitionsgütern sowie etwa die Bereiche Freizeit und Finanzen sowie Online-Versender und natürlich den stationären Handel.