«Ein bisschen probieren gehört doch dazu, oder?»
Hat endlich Zeit, um Leidenschaften zu pflegen: die BoomGeneration.
Kein Seniorenmarketing, bitte!
 
Downloads Dokumentationen
 

Kurzdokumentation BoomGeneration Kurzdokumentation BoomGeneration

Mehr als 50 Trendumfragen in der BoomGeneration Mehr als 50 Trendumfragen in der Zielgruppe

Seniorenmarketing, Generation 50 plus oder Generationenmarketing?
Die Gretchenfrage – mit mehreren Antworten Seniorenmarketing, 50plus oder doch Generationenmarketing?


Publikationen

«Fette Beute ohne Fänger»
Artikel in BILANZ Marketing & Kommunikation - In der Blüte des Lebens vom Oktober 2015

«In der Blüte des Lebens»
Artikel in Marketing & Kommunikation Marketing & Kommunikation - In der Blüte des Lebens vom Februar 2015

«(K)ein Dankeschön für die Treue»
Artikel in der Berner Werbezeitung Berner Werbezeitung Generation 50 plus vom Oktober 2008

«Nein» sagt die Verkäuferin, «führen wir nicht mehr!»
Artikel eines reifen Konsumenten im Tages-Anzeiger Produktelebenszyklen und ihre Nachteile vom Oktober 2007

«Können Sie auf die kaufkräftigste Marketingzielgruppe verzichten?»
Im Newsletter Nur noch Senioren vor der Glotze? «Regional TV-Markt» der Radiotele AG, vom Dezember 2006

«Geht dem Handel das Personal aus?»
Recherchen zur Zukunft des Detailhandels in der Schweiz, in «Handel Heute» Ladensterben wegen Nachwuchsproblemen? vom Dezember 2006

«Hurra, ich bin eine Zielgruppe»
Gefunden in der Publikation INFO DAs Ende der werberelevanten Zielgruppe? des Schweizer Werbe-Auftraggeberverbandes vom Oktober 2006

«Japaner habens praktisch besser»
Zum Thema Produktedesign: Aus der Sonderbeilage «Extra 50 plus» des Beobachter Universal Design vom September 2006

«Die Marktmacht der neuen Alten»
Aus der Serie «Das Alter», im Tages-Anzeiger Die Marktmacht den Senioren? vom Oktober 2004

«Marktmacht BoomGeneration»
Aus der Fachzeitschrift Marketing & Kommunikation Kein Seniorenmarketing, bitte vom Mai 2004

«Traue keinem unter 35»
Die Arbeitswelt aus Sicht der demografischen Tatsachen. Eine lesenswerte Auslegeordnung Arbeit im Alter – Lust oder Frust? von Dr. Reinhard Sprenger (Essen)